Wer wir sind.

Home ● Über uns

„Die Erfahrung nimmt ein hohes Schulgeld, aber sie lehrt wie sonst keiner“

Thomas Carlyle

Hanna ist Physiotherapeutin seit über 35 Jahren, mit Fortbildungen unter anderem in sensorischer Integration, Dorn-Breuss und Fußreflexzonentherapie bei Hanne Marquardt. Als Atlastherapeutin ist sie in eigener Praxis seit 2014 tätig.

Johannes hat über 20 Jahre Erfahrung in der technischen Informatik. Als selbstständiger IT-Trainer und Consultant für Microsoft Technologien hat er Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz beraten und geschult. Seit 2017 intensive Beschäftigung mit der Bioinformatik.

Seit 1990 verheiratet, 3 Söhne.

Die Erfahrung ist oft der beste Lehrmeister. Das können wir nur bestätigen.

Hanna:

Unseren jüngsten Sohn plagte nach der Einschulung regelmäßig Migräne, mit allen Kräfte raubenden Begleiterscheinungen wie starken Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Das führte zu über 40 Fehltagen in der Schule pro Jahr. Die Suche nach der Ursache und ihrer Lösung glich einer jahrelangen Odyssee bei vielen Ärzten, Therapeuten und diversen Untersuchungen. Verschiedene Therapien und Medikamente wurden ausprobiert. Das hat unseren Sohn sehr belastet und die ganze Familie hat mitgelitten.

Als er 14 war, gab uns eine Freundin den Tipp, doch mal seinen Atlas kontrollieren zu lassen. Ein Atlastherapeut diagnostizierte eine Fehlstellung und korrigierte sie sofort mit einer sanften Methode. In den nächsten Wochen und Monaten zeigte sich, welche großartige Verbesserung diese Methode mit sich brachte. Endlich, nach so vielen Jahren, waren die vielen Migräneanfälle und Kopfschmerzen vorbei.

Als Physiotherapeutin hatte ich so eine wirksame Methode bisher noch nicht erlebt. In meiner Begeisterung ließ ich mich 2014 von Markus Rose als atlasreflex® Therapeutin ausbilden (atlasreflex.com). In den letzten 5 Jahren konnte ich hunderten Personen zwischen 8 und 80 Jahren mit der Atlaskorrektur weiterhelfen. Viele konnten enorme Verbesserungen in ihrer Fitness feststellen. Der Großteil hatte auch schon eine „lange Reise“ auf der Suche nach einer Lösung hinter sich. Endlich konnte ich so manchem helfen, der zuvor als „austherapiert“ entlassen worden war.

Johannes:

Wie viel die eigene Fitness wert ist, merkt man vor allem dann, wenn sie sich verschlechtert. Ich hatte über 40 Jahre mit einer hohen Infektanfälligkeit, Allergien und Unverträglichkeiten zu tun. Auf der Suche nach einer Lösung habe ich tausende Kilometer zurückgelegt und viel Zeit und Geld in unterschiedliche Therapien und Behandlungsmethoden investiert, immer in der Hoffnung auf eine Verbesserung. Manchmal gab es eine gewisse Linderung, der entscheidende Durchbruch aber blieb aus.

Als 2017 unser Hund erkrankte, gaben uns Freunde den Tipp, eine Methode der Bioinformatik zu testen. Erstaunlicherweise ging es dem Hund mit dieser sanften Methode nach einiger Zeit deutlich
besser. Daher haben wir das Bioinformatikgerät auch bei uns intensiver eingesetzt. Begeistert stellte ich fest, dass ich mehr Energie hatte und unter Stress besser durchhielt. Meine Hausstauballergie war nach einigen Monaten nicht mehr feststellbar. So konnte ich nachts wieder frei atmen und besser schlafen. Jahre zuvor hatte ich mein Knie beim Fußballspielen verletzt. Mit minimalem täglichen Zeitaufwand konnte ich nach einem halben Jahr wieder schmerzfrei joggen. In Summe ein unerwarteter Gewinn an Lebensqualität.

Seitdem konnten wir auch viele andere für die Methode der Bioinformatik begeistern. Wir haben so gute Erfahrungen damit gemacht, dass ich inzwischen meinen Beruf in der technischen Informatik aufgegeben habe.

Freunde gaben uns die entscheidenden Tipps, die uns weiter halfen. Diese einfachen Methoden haben bei uns zu einer verbesserten Fitness und mehr Wohlbefinden geführt. Dafür sind wir sehr dankbar. Daher haben wir iqdoo gegründet, um unter „einem Dach“ solche Methoden vorzustellen. Gerne möchten wir jetzt auch für andere „Freunde mit einem guten Tipp“ sein. Dabei bleiben wir bescheiden. Die universelle Methode für alles gibt es noch nicht. Doch was sich schon bei vielen bewährt hat und einfach anwendbar ist, empfehlen wir gerne weiter.

Deswegen unser Leitmotiv.

"Freund schafft Wohlbefinden!"